MyTISM

MyTISM ist ein plattformunabhängiges, objektorientiertes, dezentrales, multiuserfähiges, individuell anpassbares und quelloffenes 3-Tier-Datenbank- und Anwendungs-Framework incl. GUI und Web-Application-Server, entwickelt und betreut von OAshi S.à r.l.

Um einen ersten Eindruck davon zu bekommen, was MyTISM ist, empfehlen wir:

Aktuelle Neuigkeiten

19. Oktober 2016 - Java 8u111 freigegeben

Die Java-Version 8u111 ist nach internen Tests für den Einsatz mit MyTISM und den daraus entwickelten Produkten freigegeben.

Detaillierte Angaben zu den Änderungen finden Sie in den Versionshinweisen zur 8u111 in englischer Sprache bei Oracle.

20. April 2016 - Java 8u91 und 8u92 freigegeben

Die am gestrigen Dienstag, 19.04.2016 veröffentlichte Java-Versionen 8u91 und 8u82 sind nach internen Tests für den Einsatz mit MyTISM und den daraus entwickelten Produkten freigegeben.

Detaillierte Angaben zu den Änderungen finden Sie in den Versionshinweisen zur 8u91 bzw. 8u92 bei Oracle.

24. März 2016 - Java 8u77 freigegeben

Die am heutigen Donnerstag, dem 24.03.2016 veröffentlichte Java-Version 8u77 ist nach internen Tests für den Einsatz mit MyTISM und den daraus entwickelten Produkten freigegeben.

Wir empfehlen, das Update zeitnah einzuspielen, weil der Fehler (CVE-2016-0636) leicht auszunutzen ist und erste Exploits bereits in den nächsten Tagen erwartet werden.

Detaillierte Angaben zu den Änderungen finden Sie in den Versionshinweisen bei Oracle.

23. November 2015 - Java 8u66 freigegeben

Die am 19.11.2015 von Oracle veröffentlichte Java-Version 8u66 ist von uns für den Einsatz mit MyTISM und der daraus entwickelten Produkte freigegeben.

Detaillierte Änderungen können Sie auf der Homepage von Java nachlesen.

13. Juli 2015 - Verbesserungen und Änderungen an MyTISM

  • allgemeine Performance-Verbesserungen beim Umgang mit Objekten
  • erhebliche Performance-Verbesserungen bei Queries
  • Performance-Verbesserungen beim Datei-Upload in MyTISM
  • Verbesserte Informationen im Fehlerreport an OAshi
  • In Reports werden in der "CookedReportDefinition" nun auch Codebausteine aufgelöst
  • Verbesserung im Hinweis-Formular: AuslösendeAlarme nach Zeit filterbar

10. Juli 2015 - Verbesserungen und Änderungen an MyTISM

Solstice-GUI-Client

  • Für den CSV-Export können jetzt benutzer-spezifische Feld- und Text-Trenner definiert werden
  • Beim CSV-Export kann jetzt bestimmt werden ob eine Kopfzeile geschrieben werden soll
  • Beim Aktualisieren eines Formular-Knopfes wird jetzt das enabledOn-Skript einer evtl. verknüpften Action erneut ausgeführt
MyTISM-Core
  • Sicherstellen, dass die persistente Breite und Höhe vor dem Speichern des Bilds auch stets neu berechnet wird
  • Korrektur, dass ein gesetztes Passwort während der Synchronisation verändert wurde
Sonstiges
  • Mehr Javadocs zur Beschreibung der Methoden in der API

30. Juni 2015 - Verbesserungen und Änderungen an MyTISM

Solstice-GUI-Client

  • Anzeige des Kontextmenüs von FPopups mit BO als Entity beschleunigt (in BPs, Alarmauslösungen etc.)
  • Die Property-Syntax wurde in der Column-Definition nicht immer sofort ausgewertet
  • Bessere Farben beim erzwungenen "Passwort ändern"
  • Neue Objekte lassen sich nicht mehr via Doppelklick aus einem Popup heraus öffnen. Führte nur zu Verwirrung beim Benutzer, da sich Änderungen nicht speichern liessen.
MyTISM-Core
  • Verbesserte Komprimierung des Transport-Protokolls für geringeren und schnelleren Daten-Verkehr während der Client-Server-Kommunikation
  • Optimierungen zur Vermeidung von String-Verdopplung und unnötiger Erzeugung von char-Arrays im Backend
  • Aktualisierte Bibliothek "mail.jar" mit Korrektur für "idle support"
  • Für die generierten Passwörter werden zur Vermeidung von Verwechslung nicht mehr die Buchstaben I und O verwendet

25. Juni 2015 - Sicherheitslücke "Acrobat Reader"

Der Sicherheitsexperte Felix von Leitner ("fefe") hat in seinem Blog auf einen Artikel und ein kurzes Video verlinkt, in denen die Sicherheitslücken des Acrobat Readers erklärt und demonstriert werden.

Als Alternative u.a. für Windows bietet sich z.B. SumatraPDF an.

Link zum Blog-Eintrag: http://t.co/Va0jq00cfh

15. April 2015 - Java 8u45 freigegeben

Die am 14.04.2015 von Oracle veröffentlichte Java-Version 8u45 ist von uns für den Einsatz mit MyTISM und der daraus entwickelten Produkte freigegeben.

Detaillierte Änderungen können Sie auf der Homepage von Java nachlesen.

27. Januar 2015 - Warnung vor Java-Update 8u31

Entgegen unserem zunächst positiven Eindruck des Java-Updates von letzter Woche müssen wir an dieser Stelle eindringlich vor der Installation der aktuellen Version warnen, da es beim Starten zu erheblichen Performance-Einbussen kommt (z.T. weit über 1 Minute). Auch wird bei paralleler Installation von 32bit- und 64bit-Version Java nur noch die 32bit-Version gestartet.

Es bleibt zu hoffen, dass Oracle sich schnellstmöglich dieses Problems annimmt.

22. Januar 2015 - Schon gewusst?

Auch die alternative Definition von Tabellen-Spalten (z.B. in Lesezeichen, ...) unterstützt seit geraumer Zeit die Definition von Sortierungen in beliebiger Reihenfolge.

Beispiel um Personen zuerst nach Länder und dann erst nach dem Namen zu sortieren:

<Table entity="Person" columns="Name, ASC1 | Vorname | Land, ASC0"/>

Ist für die Sortierung der Spalten die normale Reihenfolge (von links nach rechts) ausreichend, kann man sich die Angabe der Sortier-Position hinter ASC oder DESC natürlich sparen.

07. November 2014 - Java 8u25 freigegeben

Mit der Aktivierung unseres neuen SSL-Zertifikats haben wir den Fehler in der aktuellen Version von Java 8 umgangen und können diese somit zur Verwendung freigeben.

08. Oktober 2014 - Konfiguration "Fehlermeldungen / IssueReports"

Fehlermeldungen (IssueReports) gehen standarmässig an eine bestimmte Mail-Adresse (und sind auch im jeweiligen MyTISM-System hinterlegt).

Dieses Verhalten ist nun zur Laufzeit anpassbar, so dass man beliebig viele CC-Empfänger definieren kann, die ebenfalls die verschickten Fehlerberichte erhalten sollen.

05. August 2014 - Java 7u67 freigegeben

Die bereits im Juli von uns festgestellten Probleme mit der 7u65 wurden in den letzten Tagen bereits mit einem serverseitigen Update beseitigt. Oracle hat in den Release Notes unsere Workarounds (Neuinstallation, java-vm-args für 32bit VMs entfernen) bestätigt.

Falls Sie noch eine 32bit Java VM installiert haben, raten wir dringend zu dem Update.

17. Juli 2014 - Java 7u65 - Probleme?

Seit der Veröffentlichung des jüngsten Java-Updates vom 15.07. haben uns bisher zwei Meldungen von Kunden erreicht, die unter Windows trotz installierter 64bit-Version von Java nach dem Update eine 32bit-Version installiert hatten und sich die MyTISM-Applikation nicht mehr starten liess (es kommt schlicht keine Fehlermeldung).

Wir vermuten, dass der bei Java integrierte Update-Mechanismus kaputt ist und raten dazu das Update von javasoft.com herunterzuladen und von Hand zu installieren.

Wenn Sie diese Nachricht zu spät lesen und bereits "Opfer" des fehlerhaften Java-Update geworden sind, können Sie zur Fehlerbehebung wie folgt vorgehen:

  • De-installieren Sie (sämtliche) Java-Versionen
  • Laden Sie von javasoft.com die aktuelle Version passend für Ihr Betriebssystem (vermutlich Windows?) herunter
  • Installieren Sie das Update von Hand

08. Juli 2014 - Erzeugung von Benachrichtigungsversendungen konfigurieren

Es ist jetzt möglich zu konfigurieren, in welchen Fällen Benachrichtigungsversendungen (die Log-Objekte, die genau angeben ob oder ob nicht Benachrichtigungen an gegebene Empfänger versendet werden konnten und ggf. was das Problem war) angelegt werden.

Standard war bisher "in allen Fällen". Da dadurch aber - insb. bei Systemen wie Konplott mit vielen Nodes - sehr viele mehr oder weniger "unwichtige" Ben.Vers. für fehlgeschlagene Solstice-Benachrichtigungen erzeugt wurden (weil Benutzer oft nicht angemeldet sind und schon gar nicht auf mehreren Servern), lässt sich jetzt einstellen ob Ben.Vers. im Erfolgsfall, bei "richtigen" Fehlern oder auch bei "weichen" Fehlern (im Moment nur obiges "Benutzer war nicht angemeldet") erzeugt werden sollen.

Konfiguration in der mytism.ini, Sektion "Notifications":

versendungenLogLevel=sucess,failure,softfailure

Erlaubt sind leeres Feld (dann wird nie eine Ben.Vers. angelegt) oder beliebige Kombinationen aus den obigen drei Werten (Groß-/Kleinschreibung, Reihenfolge und Leerzeichen zwischen den Werten egal).

Standard (wenn gar kein "versendungenLogLevel"-Eintrag existiert) ist nun "succes,failure", d.h. es werden jetzt für Alles außer fehlgeschlagene Solstice-Benachrichtigungen aufgrund nicht angemeldeter Benutzer Ben.Vers. angelegt.

Wenn man die Konfiguration im laufenden Betrieb ändern will reicht es leider nicht, den Wert einfach zu ändern (wie z.B. bei der Konfiguration der Einstellungen für e-Mail). Es muss das Benachrichtigungssystem - wenn es denn schon läuft - erst deaktiviert und dann wieder aktiviert werden (also erst "activateNotifications=never", speichern und dann "activateNotifications=if_possible" oder "activateNotifications=mandatory" und wieder speichern).

03. Juli 2014 - Neue Optionen für Report-Parameter(-Eingabe)

Mit dem Core-Stand 30.06.2014 sind für Report-Parameter einige Möglichkeiten zur Konfiguration der im Druckdialog angezeigten Eingabefelder hinzugekommen:

  • Angabe eines Formats, genau wie im Formular, z.B. für den DateChooser; Beispiel:
<parameter name="Stichtag" isForPrompting="true" class="java.util.Date"> <property name="format" value="MEDIUM"/> </parameter>
  • Standardwerte/Vorbelegungen werden nun wirklich unterstützt; Beispiel:
<parameter name="DetailsVerbergen" isForPrompting="true" class="java.lang.Boolean"> <defaultValueExpression><!CDATA[Boolean.TRUE]></defaultValueExpression> <parameter>

Angeben konnte man das auch schon vorher (Standardfunktionalität von JasperReports) aber von MyTISM wurden diese Skripte nicht ausgewertet, was jetzt passiert.

  • Eingabe von Parametern via Combobox (d.h. Werte-Vorschläge); Beispiel:
<parameter name="GruppierenNach" isForPrompting="true" class="java.lang.String"> <property name="choiceScript" value="model.addEntry( '$R{Produkt}' ); model.addEntry( '$R{Kurzbezeichnung}' ); model.addEntry( '$R{Saison}' ); model.addEntry( '$R{Lieferant}' );"
> </parameter>

Falls jemand via iReport editiert: iReport unterstützt die Eingabe und das Editieren von Parameter-Custom-Properties mittels eines eigenen Dialogs - aber speichert im Programm eingegebene Daten dann nicht ab und lädt auch bereits in der Report-XML-Definition angegeben nicht wieder D.h. diese Angaben müssen immer von Hand direkt im XML konfiguriert werden.

03. Juni 2014 - Java 7u60 freigegeben

Das am Wochenende erschienene Update 60 von Java7 wurde von uns hinsichtlich der Verwendung mit MyTISM und den damit entwickelten Projekten überprüft und freigegeben. :-)

19. Mai 2014 - Fehlermeldungen / Fehler melden

Auch wenn unsere Software nahezu fehlerfrei ist ;-) wurde die Anzeige von Fehlermeldungen überarbeitet und auch das Melden von Fehlern erheblich vereinfacht.

Bei einem auftretenden Fehler kann im angezeigten Dialog direkt ein Fehlerbericht an uns gesendet werden, der automatisch die ausführliche (technische) Fehlermeldung enthält sowie einen zugehörigen Screenshot.

Natürlich kann auch ohne ausgelösten Fehler über das Hilfe-Menü ein Problem gemeldet werden.

Bleibt noch zu erwähnen, dass das Erstellen von Screenshots ebenfalls Einzug in das Menü gehalten hat (Fotoapparat-Symbol).

06. Mai 2014 - Neue Funktion "Passwort zurücksetzen"

Bereits schon seit einigen Wochen gibt es die Funktionalität beim Anmelden am jeweiligen MyTISM-Projekt ein neues Passwort anzufordern, sollte man seine Zugangsdaten vergessen haben.

Sobald man das Passwort falsch eingegeben hat erscheint automatisch der entsprechende Knopf um sich per Mail einen "Freischalt-Code" zuschicken zu lassen.

Damit niemand auf die Idee kommt mit dieser Funktionalität seinen Kollegen einen Streich zu spielen und deren Passwörter zu "verstellen" ;-) ist der Freischalt-Code temporär und ohne Auswirkung, wenn man sich mit seinem Original-Passwort anmeldet.

Benutzt man zum Anmelden den Freischalt-Code, dann muss im Anschluss direkt ein neues Passwort gewählt werden.

06. Mai 2014 - Performance-Steigerung: Caching von Einstellungsvariable

Durch gezieltes Caching hat sich die Dauer für die Ermittlung und Evaluierung von Einstellungsvariablen extrem verkürzt. Dies macht sich besonders im Dokument-Management-System bemerkbar. :-)

Die nötigen Projekt-Updates werden in den nächsten Tagen ausgeliefert.

30. April 2014 - Java 7u55 freigegeben

Das Mitte April erschienene Update 55 von Java7 wurde von uns hinsichtlich der Verwendung mit MyTISM und den damit entwickelten Projekten überprüft und freigegeben. :-)

21. Januar 2014 - Java Update 7u51

Die Ende letzter Woche von ORACLE veröffentlichte Version 51 von Java7 wurde von uns auf Herz und Nieren geprüft und ist für den Einsatz mit MyTISM freigegeben.

Falls Sie Sicherheitswarnungen oder Zertifikatsprobleme beim Starten Ihrer MyTISM-Anwendung erhalten, hier ein paar Erklärungen und Tipps:

  • Unter Windows steuern Sie einmalig mit dem Internet Explorer die URL https://oashi.com an (was sich evtl. schon mit dem Lesen dieser Info erledigt hat ;-).
  • Unter Linux und Mac muss nach dem Update auf die aktuelle Java-Version evtl. das SSL-Zertifikat erneut importiert werden. Wenden Sie sich bitte hierzu per Mail an uns - wir halten entsprechende Skripte bereit und unterstützen Sie bei dieser kleinen Aktion.

13. Oktober 2013 - Zertifizierungswarnung von Java 7u40 (und höher)

Seit dem letzten Update von Java 7 auf Version 40 wird beim Starten von Java-Applikationen offensiv vor solchen gewarnt, die mit einem nicht vertrauenswürdigen Zertifikat signiert sind. Hierunter fallen sämtliche selbst erstellten Zertifkate - egal wie vertrauenswürdig der Ersteller des jeweiligen Zertifikats nun tatsächlich ist.

Wir haben bereits bei der akkreditierten Zertifizierungstelle "StartSSL" ein entsprechendes Zertifikat bestellt und werden dieses schnellstmöglich in unseren Produkten ausliefern, damit Sie fortan nicht mehr beim Starten Ihrer MyTISM-Applikation mit dieser Warnung konfrontiert werden.

30. Juni 2013 - Weitere Einzelheiten zum Java 7u25-Problem

Der am 25. Juli berichtete 'Fix' behebt das Problem nur bei recht schnellen Maschinen. Eine weitere Analyse führte uns auf die Spur eines Problem in der Webstart-Implementierung, die dazu führt, daß die Initialisierung des Classloaders des EDT offensichtlich fehlschlägt. Dieser Effekt scheint umso wahrscheinlicher, je später der EDT erzeugt wird. Da unser Solstice Client recht schnell sein Login-Fenster zeigt, sind Maschinen mit Prozessoren ab 2.5 GHz davon nicht betroffen - wohl aber solche mit älteren oder extrem stromsparenden ULV-Versionen. Das Problem trifft alle auf der jeweiligen Maschine installierten Java Virtual Machines, weil der Übeltäter die Webstart-Implementierung und nicht die JVM selbst ist.

Ein Workaround besteht darin, die Java Console anzuschalten, die dann sehr früh im Startprozess der JVM den EDT startet, der dann wir oben beschrieben auch den richtigen Classloader erhält.

Die aktuelle Version der Solstice GUI hat bereits einen Workaround, der das Fehlverhalten erkennt und korrigiert.

Dennoch raten wir allen Kunden, die auch andere Software via Webstart starten, das Update 7u25 bis auf weiteres nicht einzuspielen.

25. Juni 2013 - Behebung des Java 7u25 Update-Problems

Zum Problem mit nicht gefundenen Klassen und anderen, unspezifischen Problemen beim Starten des MyTISM Clients über Webstart ist folgende, etwas drastische Methode erfolgreich:

  • Schließen Sie alle Java Anwendungen.
  • Öffnen Sie den Explorer mit <Windows-Taste>E.
  • Navigieren Sie nach c:Benutzer<Ihre Anmeldename>.
  • In Windows 7 rufen Sie das Menu 'Organisieren' und darunter das Menu 'Order- und Suchoptionen' auf.
  • In Windows 8 rufen Sie das Menu 'Ansicht', dann ganz rechts das Untermenu Optionen auf.
  • Aktivieren Sie die Kladde 'Ansicht'.
  • Die Liste mit den erweiterten Einstellungen scrollen Sie bitte nach unten, bis Sie den Eintrag mit dem Ordnersymbol 'Versteckte Dateien und Ordner' sehen.
  • Wählen Sie den Eintrag 'Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen'.
  • Drücken Sie 'OK'.
  • Nun können Sie einen Ordner namens 'AppData' sehen, den Sie bitte öffnen.
  • Darin befindet sich ein Ordner 'LocalLow', und darin ein Ordner namens 'Sun'.
  • Den Ordner 'Sun' löschen Sie bitte komplett, indem Sie die Shift-Taste und die Entfernen-Taste gleichzeitig drücken und den Dialog bestätigen.
  • Nun können Sie je nach Windows-Version wie oben beschrieben die Ansicht der versteckten Dateien wieder auf den alten Wert zurückstellen.
  • Schließen Sie den Explorer und geben im Browser die Installations-URL ein, um den MyTISM Client erneut zu installieren.
Unter Linux ist lediglich im Home-Verzeichnis des jeweiligen Benutzers das Verzeichnis ".java" zu löschen.

23. April 2013 - Verbesserungen und Änderungen an MyTISM

Solstice-GUI-Client

  • ComboBoxen können jetzt auch manuell definierte Texte für die Einträge haben.
  • ComboBoxen können jetzt auch konfiguriert werden, dass nur eine Auswahl, keine manuelle Eingabe von Werten möglich ist.
  • Schönere Eingabe- bzw. Auswahlmöglichkeit für "Will Verschlüsselung" und "Will Signatur" bei Benachrichtigungseinstellungen.
Alarm- und Benachrichtigungssystem
  • Einfachere API für Benachrichtigungsskripte von Alarmen.
  • Texte und Betreff von Benachrichtigungen/Benachrichtigungsvorlagen können jetzt als "nicht interpretieren" markiert werden wenn sie bereits den vollständigen, fertigen Text enthalten.
Volltextsuche
  • Der Standard ob Entitäten ohne spezielle eigene Einstellung hierfür in den Index aufgenommen werden oder nicht kann jetzt konfiguriert werden.
  • Standardmäßig werden jetzt erst Mal keine Entitäten indexiert (vorher wurden standardmäßig alle indexiert).
  • Ob gelöschte Objekte indexiert werden kann jetzt ebenfalls konfiguriert werden.
Sonstiges
  • Auch MyTISM-Module können jetzt Initialdaten und L10n-Texte mitbringen, die automatisch in die Datenbank importiert werden.
  • Transaktionen können jetzt mit einer Beschreibung und Anmerkungen versehen werden, was beim Debugging bzw. der Übersicht hilft.
  • Verbesserte Maske für Transaktionsansicht, mit Auflistung erstellter, veränderter und gelöschter Objekte.
  • Fortschrittsanzeige beim "integrity check" der Datenbank.
  • "copyRelationObjects"-Einstellung für Relationen-Attribute um zu spezifizieren ob/wie diese beim Kopieren von Objekten mitkopiert werden sollen.
  • Bessere Format-Unterstützung in CBOFormat-Schablonen.
  • Neue Methode zur Anzeige eines Eingabedialogs für Long-Werte (für Skripte o.Ä.)
  • Fix eines Speicherlecks für Listener von DBMan-Ereignissen.

04. März 2013 - Verbesserungen und Änderungen an MyTISM

  • Um die Authentifizierungsmethode des Mailers zu konfigurieren können nun besser lesbare Werte 'none', 'pop_before_smtp', 'smtp_auth' benutzt werden. 0,1,2 funktionieren weiterhin.
  • Die Behandlung von nicht vorhandenen Attributen in Tabellen kann jetzt konfiguriert werden.
  • Einfaches Importieren PGP-Schlüsseln von Schlüsselservern und aus lokaler Schlüsselbunddatei.
  • Schönere Schablone und Formular für MyTISM-Dienste (BS)

20. Februar 2013 - Verbesserungen und Änderungen an MyTISM

Solstice/GUI

  • Tooltips können jetzt aktiviert oder deaktiviert werden, konfigurierbar global oder auch per Gruppe oder per Benutzer.
  • enabledOn- und availableOn-Skripts von FormActions können jetzt auch in Groovy geschrieben werden.
Benachrichtigungen
  • Die Benachrichtigungskonfiguration kann jetzt auch zur Laufzeit geändert und das Benachrichtigungssystem aktiviert oder deaktiviert werden, ohne dass ein Server-Neustart nötig ist.
  • Benachrichtigungen können jetzt an jedes BO gehen, nicht mehr nur an Benutzer und Gruppen.
  • MyTISM kann bei Änderungen an der Benachrichtigungskonfiguration automatisch eine Test-e-Mail verschicken.
Diverses
  • Objekt-Berechtigungen werden jetzt gecached was die Performance verbessert.

22. Januar 2013 - Verbesserungen und Änderungen an MyTISM

Benachrichtigungen: Per e-Mail verschickte Benachrichtigungen können jetzt auch nach dem OpenPGP-Standard verschlüsselt und signiert werden.

21. November 2012 - Verbesserungen und Änderungen an MyTISM

Seit den letzten, schon länger zurück liegenden News hat sich wieder einiges an MyTISM getan. Hier ein paar der Änderungen und Verbesserungen:

Alarme

  • Hinweise können jetzt auch auf das “Auftauchen” (ein existierendes, bisher nicht überwachtes Objekt wurde so geändert, dass es jetzt in die Menge der vom Hinweis zu überwachenden Objekte passt) und “Verschwinden” (ein bisher überwachtes Objekt wurde so geändert, dass es aus der Menge der überwachten Objekte heraus fällt) reagieren. Im Zuge dessen wurde auch die Prüfung ob ein Objekt überwacht werden soll leicht angepasst/korrigiert.
Solstice-Client
  • Für Popups kann jetzt die Ausrichtung des eigentlichen Popup-Fensters konfiguriert werden; damit kann z.B. bei Formularen verhindert werden, dass wichtige Teile vom Popup überdeckt werden.
  • “filter”-Elemente für “Query”-Elemente (z.B. von “Table”) können jetzt ebenfalls Skripte enthalten, die beim “Bauen” des endgültigen Queries ausgewertet werden. Standardsprache ist hier allerdings direkt Groovy (sonst überall noch BeanShell), und diese kann z.Zt. auch nicht umkonfiguriert werden.
  • “onAction”-Hook von FormActions unterstützt jetzt auch Groovy (neben dem Standard BeanShell).
  • FText, neues Attribut: “syncOnWait” - Im Formular eingegebene Werte werden nach einer einstellbaren Zeit und nicht erst beim Verlassen des Felds oder Speichern gecheckt.
  • Anzeige von versteckten Attributen sowie System-Attributen ist jetzt aktivierbar; Der Status bzgl. Sichtbarkeit von versteckten bzw. System-Attributen wird mittels Icons im Systray angezeigt.
  • Die in der Taskbar befindlichen Objekte haben jetzt ein Kontext-Menü zum Schliessen, etc.
  • Tooltips für Einträge im Menübaum.
  • PDFViewer: Neue Knöpfe zum “Speichern unter”, “Öffnen” und Drehen von angezeigten Dokumenten.
  • PDFViewer: Geschwindigkeit der Anzeige wurde verbessert.
  • “date”-Filter - Ein Datum kann jetzt im Format “24.12.2010” angegeben werden (vorher zwingend das ISO-Format)
  • “decimal”-Filter - Je nach Locale werden nun landes-typische Dezimal-Trennern akzeptiert (vorher immer “.”)
  • Die Angabe von visibleIf ist nur noch für die Formularelemente zulässig, die das Verstecken auch unterstützen (namentlich: Tab, Element, DetailView)
  • Geskriptete Attribute können nun ebenfalls als mandatory definiert werden.
  • Werte vom Typ "Timespan" können jetzt mit einer neuen, intuitiveren Eingabekomponente eingegeben werden, durch Eingabe einer Zahl und Auswahl einer Einheit (ebenfalls verwendet für den neuen "Duration"-Typ, siehe unten).
Reports
  • Es können nun auch svg-Grafiken direkt als Vektorgrafiken in Reports verwendet und gedruckt werden.
  • Die Hints "minsize" und "maxfac" zur Steuerung der Skalierung können nun auch für Bilder, die direkt an Reports hängen, angegeben werden.
Sonstiges
  • StringType: Neu: “mustMatch” - Für einen Custom-Typ kann man jetzt (neben minLength und maxLength) auch noch ein Regex angeben, dem die eingegebenen Werte entsprechen müssen.
  • Fix: In via ScriptService erstellten Reports waren trotz L10n die angezeigten Texte nicht übersetzt.
  • L10n-Sprachpakete werden beim Server-Start automatisch aktualisiert
  • Es gibt einen neuen Datentyp "Duration" mit dem Zeitspannen wie "1 Monat" eingegeben und gespeichert werden können und der dann ggf. variable Länge dieser Zeitspanne berücksichtigt (z.B. bei "Monat" 28-31 Tage).

08. November 2011 - OAshi und MyTISM auf Google+ und Facebook

Sie finden OAshi und MyTISM nun auch in den sozialen Netzwerken Google+ und Facebook unter folgenden URLs:

Google+: OAshi MyTISM

Facebook: OAshi MyTISM

Wir freuen uns über "Likes" und "+1".

31. Mai 2011 - Verbesserungen und Änderungen an MyTISM

Seit den letzten News hat sich wieder einiges an MyTISM getan. Hier die wichtigsten Änderungen und Verbesserungen:

Alarme

  • Die Formulare des Alarmsystems wurden optisch überarbeitet. Erzeugen und Bearbeiten von Alarmen ist dadurch nun viel einfacher geworden.
  • Änderung: Für Skripte im Alarmsystem wird jetzt Groovy statt vorher BeanShell verwendet.
  • Änderung: Der Unterstrich am Anfang von Variablenbezeichnungen in Skripten wurden entfernt.
  • Änderung: Skripte die direkt zu Auslösekriterien gehören werden jetzt nur noch für BPs ausgeführt, bei denen das im AK angegebene Attribut geändert wurde, nicht mehr für jede BP.
  • Neu: Weitere Änderungstypen für Auslösekriterien (“enthält”, “beginnt mit”, “endet mit” und “enthält nicht”, “beginnt nicht mit”, “endet nicht mit”)
  • Neu: Es kann jetzt bestimmt werden, welche Objekte an Benachrichtigungen angehangen werden sollen.
  • Neu: Nachfrage beim Speichern von Alarmen, die sehr viele Objekte überwachen müssten.
  • Neu: “AlarmLog” für Mitglieder von Gruppe “Admins Alarmsystem” (s.u.) um Log-Meldungen des Servers zu Alarmsystem und Benachrichtigungen direkt im Client einsehen zu können.
  • Neu: Einzelne Alarme können im Testmodus betrieben werden, wo sie keine wirklichen Benachrichtigungen senden oder AlarmAuslösungen erzeugen sondern nur Meldungen im Log ausgeben.
  • Optimierung: Alarme laden und behandeln jetzt nur noch Änderungen, die auch wirklich Klassen betreffen, an denen sie “interessiert” sind; Änderungen die andere Klassen betreffen werden ignoriert, was große Performancegewinne bringen kann.
  • Optimierung: Alarme laden und behandeln jetzt nur noch “historische” BTs, in denen auch wirklich Klassen geändert wurden, an denen die Alarme “interessiert” sind; BTs die solche Klassen nicht betreffen werden ignoriert, was große Performancegewinne bringen kann.
  • Optimierung: Alarme speichern jetzt effizienter (und dadurch seltener) ab, welche “historischen” BTs bereits behandelt wurden, was große Performancegewinne bringen kann.
  • Optimierung: Skript für Auslösekriterien werden jetzt zwischengespeichert, da die dauernde Erzeugung der Skripte viel Zeit in Anspruch nahm.
  • Optimierung: BedingteAlarme prüfen jetzt zweistufig, ob eine BP für die Auslösung relevant ist, was in vielen Fällen das Nachladen weiterer Objekte unnötig macht, was große Performancegewinne bringen kann.
  • Weitere kleinere Optimierungen.
  • Diverse kleinere Fixes.
Benachrichtigungen
  • Fix: Ein Fehler, der dazu führen konnte das Benachrichtigungen im GUI-Client “Solstice” manchmal nicht angezeigt wurden, wurde behoben.
  • Neu: Vorgebautes Lesezeichen “Meine Benachrichtigungen” für alle Mitglieder der Gruppe “Benutzer”.
  • Änderung: Für Skripte im Benachrichtigungssystem wird jetzt Groovy statt vorher BeanShell verwendet.
  • Änderung: Der Unterstrich “_” am Anfang von Variablenbezeichnungen in Skripten wurden entfernt.
  • Änderung: Bei Druck auf den “Benachrichtigungen-Marker”-Knopf rechts unten im GUI-Client “Solstice” wird jetzt das vorgebaute “Meine Benachrichtigungen”-Lesezeichen aufgemacht, wenn mehr als 5 Benachrichtigungen wartend sind, anstelle alle Benachrichtigungen direkt zu öffnen (und ggf. den Client durch viele, viele öffnende Fenster zu blockieren).
Volltextsuche
  • Diverse kleinere Fixes.
Lizenzsystem
  • Kosmetik: Wenn für ein Feature mehrere Lizenzen in der Datenbank existieren, wird im “Info/Über”-Dialog jetzt immer diejenige mit dem längsten Gültigkeitsdatum angezeigt.
Kernel-Module (Alarmsystem, Benachrichtigungssystem, Volltextsuche)
  • Fix: Module werden jetzt korrekt “heruntergefahren” wenn der MyTISM-Server (DBman) beendet wird.
Import vorgebauter Strukturelemente und Anlegen von Gruppen
  • Fix: Vorgebaute Strukturlemente werden jetzt beim Serverstart anders importiert, da die vorher verwendete Methode dazu führen konnte, dass bei Verwendung von synchronisierenden Instanzen die Strukturelemente falsch synchronisiert wurden. und mehrfach in der Datenbank auftauchten. Selbiges gilt für die automatisch angelegten Gruppen “Admins Alarmsystem” und “Admins Benutzer” (s.u.).
  • Änderung: Vorgebaute Strukturen müssen aus technischen Gründen in einem eigenen Unterbaum “/Admins/MyTISM (Vorgebaut)” gespeichert werden und nicht wie vorher zusammen mit den automatisch generierten in “/Admins/MyTISM”.
Automatisch angelegte Gruppe “Admins Benutzer” und “Admins Alarmsystem”
  • Neu: Es wird jetzt automatisch eine Gruppe “Admins Benutzer” mit den für die Benutzerverwaltung benötigten Rechten und Strukturelementen angelegt. Genauso gibt es jetzt “Admins Alarmsystem” für die Verwaltung der Alarme.
  • Kosmetik: Kleinere Layoutverbesserungen an vorgebauten Formularen für “Benutzer” und “Gruppe”.
Tabellen/Lesezeichen
  • Fix: “Löschen”-Knopf nur aktivieren, wenn der Benutzer das Recht hat, die ausgewählten Objekte zu löschen.
  • Fix: “Entlöschen”-Knopf nur aktivieren wenn nur gelöschte Objekte ausgewählt sind.
Solstice/GUI
  • Undo/Redo-Funktionalität für Textfelder mit STRG-Z/STRG-Y.
  • Erweiterte Anzeige von “gebaut am” für Server und Client im “Info/Über”-Dialog, sowie Anzeige, wann sich der Client angemeldet hat.
  • Verbesserungen bei Splitpanes, Sichtbarkeit von Elementen, etc.
Allgemein
  • Eine Reihe kleinerer, meist interner Fixes und Verbesserungen.
All diese Verbesserungen am System kommen allen MyTISM-Lizenznehmern - soweit noch nicht geschehen - wie immer automatisch mit dem nächsten regulären Update Ihres Systems zugute.

23. Mai 2011 - MyTISM auf Facebook

MyTISM ist nun auch auf Facebook vertreten. Wenn Ihnen MyTISM gefällt, dann drücken Sie doch einfach den "Gefällt mir"-Knopf auf unserer Facebook-Seite.

11. März 2011 - Updates und Verbesserungen an der MyTISM "Solstice"-Swing-Oberfläche, Teil IV

Willkommen zum 4. Teil unserer Serie über Updates unserer MyTISM-GUI "Solstice". Dieses Mal beschränken wir uns auf die Auflistung der Änderungen:

  • Popup man kann nun mehrere lookup-Properties für ein Popup-Element angeben
  • Popup neues Attribut "fallBackProperty": wenn der Wert der property null ist, dann wird der Wert der angegebenen fallBackProperty angezeigt, allerdings in hellerem Grau
  • Popup neues Attribut "openProperty": analog zum Table-Element öffnet ein Doppelklick auf das Popup-Element nicht die property, sondern die angegebene openProperty
  • Tab Reiter werden nicht mehr mit einem Rollbalken angezeigt, wenn nur ein Table-Element ohne Detailansicht angezeigt wird
  • Table kürzere Möglichkeit, um Spalten zu definieren_ entweder als "columns"-Attribut im Table-Element, als "Columns"-Element innerhalb der Table oder View oder als "Column"-Element innerhalb der Table
  • Table <Query type="Text"/> kann in Table-Elementen für Lesezeichen weggelassen werden
  • Table neue Attribute "row-/columnSelectAllowed" die beide als Default "true" haben; columnSelectionAllowed auf "false" setzen erleichtert die Auswahl von Zeilen in der GUI, aber macht das Kopieren oder den Export einzelner Zellen unmöglich
  • Table neuer Einsprungpunkt "onFocus"; darin kann man ein Script angeben, welches beim Fokussieren der Tabelle ausgeführt wird
All diese Verbesserungen am System kommen allen MyTISM-Lizenznehmern wie immer automatisch mit dem nächsten regulären Update Ihres Systems zugute.

07. März 2011 - Updates und Verbesserungen an der MyTISM "Solstice"-Swing-Oberfläche - Teil III

Willkommen zum dritten Teil unserer Neuigkeiten zum Thema MyTISM-GUI "Solstice". Heute geht es um Verbesserungen an unseren Formuar-Elementen:

  • Checkbox interne Korrekturen für tristate-Booleans (dreiwertige Logik)
  • Editor die Anzahl der möglichen Rückgängigmachungen wurde auf 500 begrenzt (default), kann aber über den Parameter "maxUndos" beliebig verändert werden
  • Element ist zumeist überflüssig geworden und wird "impliziert"; wenn Sie dennoch Element-attribute benötigen, so können Sie diese in dem vorher vom Element umschlossenen Formular-Element angeben, allerdings um den Präfix "e-" erweitert, z.B. <Text property="L10nName" e-title="$R{Name}" e-x="10" e-y="20"/>
  • Element neues Attribut: "no-label"
  • Label man kann nun einen toolTipText angeben
  • Label bei Labels mit html-Inhalt funktionieren Größenänderungen jetzt korrekt und der Inhalt wird richtig umgebrochen
  • Label kann nun auch direkt das BO, welches zum FormContext des Labels gehört, anzeigen (formatiert via "format"), indem man als property "." angibt
  • PDFViewer neue Attribute: lowQuality (default: false), fitOnPage (default: true), fitWidth (default: true)
Wir haben noch weitere Änderungen in Planung und werden unsere Formular-Elemente noch weiter verbessern. Weitere Infos dazu gibt es voraussichtlich Ende der Woche.

All diese Verbesserungen am System kommen allen MyTISM-Lizenznehmern wie immer automatisch mit dem nächsten regulären Update Ihres Systems zugute.

02. März 2011 - Updates und Verbesserungen am MyTISM-Kernel, der Doku und der Volltext-Suche

Zwischen unseren News zu neuen Features in unserer Swing-GUI "Solstice" möchten wir Sie ebenfalls über andere Änderungen am MyTISM-Framework informieren. Daher hier einige Anmerkungen zu den neuesten Entwicklungen im Bereich MyTISM-Kernel, unserer Doku und unserer Volltextsuche (Lucene):

Dokumentation

  • Doku für MyTISM-Alarme wurde aktualisiert
Schema / Kernel
  • bessere Modularität Entitäten können nun innerhalb eines Schemas geändert werden (d.h. es können neue Attribute hinzugefügt werden), so dass die Definition einer Entität im Schema sich über mehrere Dateien erstrecken kann
  • PostgreSQL wir benutzen nun Primärschlüssel statt eindeutigen Indizes: der Planer von PostgreSQL kann so bessere Entscheidungen für JOIN Pläne treffen
  • Sync minReservedIds und reserveIdChunk können jetzt via mytism.ini konfiguriert werden (in der Sync Sektion)
  • omitOnCopy im ui-Unterelement von Attributen im Schema gibt es die neue Eigenschaft omitOnCopy (true oder false): damit wird gesteuert, ob dieses Attribut bei Kopiervorgängen von Objekten dieses Typs ignoriert wird
  • genVisibleIf dieser Attribut-Parameter wurde entfernt
  • writeonce der Attribut-Parameter readonly="writeonce" wurde entfernt: wenn Sie nur einmaliges Schreiben eines Wertes in ein Attribut-Feld möchten, so sollte dies in Zukunft via verifyOnClient/Server oder über die Rechteverwaltung abgewickelt werden, und nicht bereits auf Kernel-Ebene
Volltext-Suche
  • neue Rechtschreibkorrektur / "Meinten Sie?"-Funktionalität
All diese Verbesserungen am System kommen allen MyTISM-Lizenznehmern wie immer automatisch mit dem nächsten regulären Update Ihres Systems zugute.

24. Februar 2011 - Updates und Verbesserungen an der MyTISM "Solstice"-Swing-Oberfläche - Teil II

Nach unserer letzten Meldung bezüglich einiger allgemeiner Verbesserungen an unserer grafischen Swing-Oberfläche namens "Solstice" haben wir weiter an der Implementierung neuer Features gearbeitet:

  • visibleIf (und das umschließende "Element"!) sind für polymorphe Formulare nicht mehr nötig (dieses Verhalten kann über das Element-Attribut autoHide=”false” oder das View-Attribut autoHideElements=”false” übersteuert werden)
  • es wurde ein "Historie"-Reiter in alle Automatik- und vorgebaute Formulare eingebaut, welcher den früheren "BOProcs"-Reiter ersetzt und außerdem ein Diff für mehrzeilige Werte (z.B. Formular-Parameter) enthält
  • in choiceScripts kann nun eine Auswahl vorgewählt werden
  • choiceScripts können via language="groovy" nun auch mit Groovy-Code programmiert werden statt mit BeanShell
  • Gescriptete Attribute haben nun ftx und ctx Variablen sowie Variablen mit Infos über das Schema und andere Metadaten, so dass diese Werte in den Scripten verwendet werden können
  • Gescriptete Attribute können nun ein "init"-Element haben, welches vor den getter- or setter-Scripten ausgeführt wird; dadurch kann Code, der mehreren gescripteten Attribute gemeinsam ist, ausgelagert werden, um Redundanzen zu vermeiden
Wir arbeiten aktuell noch an vielen weiteren Verbesserungen. Besuchen Sie unsere Webseite also wieder, um über die Weiterentwicklung unseres Frameworks informiert zu bleiben.

All diese Verbesserungen am System kommen allen MyTISM-Lizenznehmern wie immer automatisch mit dem nächsten regulären Update Ihres Systems zugute.

18. Februar 2011 - Updates und Verbesserungen an der MyTISM "Solstice"-Swing-Oberfläche

Obwohl es einige Zeit lang keine Neuigkeiten auf unserer Homepage gab, waren wir fleißig und möchten Sie nun über die neuesten Entwicklungen an MyTISM und insbesondere an der MyTISM "Solstice" GUI-Oberfläche informieren:

  • interne Optimierungen, welche die Darstellung von Formularen beschleunigen
  • verbesserte Fehlermeldungen, die Sie bei Verwendung unbekannter Attribute im Formular-Code besser über die gültigen Attribute informieren
  • automatische Größenänderung von Fenstern, wenn die Ansicht aktualisiert wird (etwa nach Umschalten auf einen anderen Reiter); die Größenanpassung ist jeweils für Breite und Höhe unabhängig voneinander
  • "Look-and-Feel"-Thema "Nimrod" wurde überarbeitet, so dass der MyTISM-Client nun wesentlich augenschonender und ästethischer wirkt
  • Weiterarbeit an der Lokalisierung von Ordner-Titeln sowie Entitäten und Attribut-Bezeichnungen (englische und französische Übersetzungen hinzugefügt)
  • Beim neu öffnen eines Formulars wird nun ein Dialog mit verfügbaren Formularen präsentiert (aktuelles Formular ist vorgewählt)
  • Angabe einer maximalen Wartezeit für Fortschrittsanzeigen möglich, so dass auch sehr langsame Aktionen nicht als untätig erscheinen
  • vorgebaute Formulare wurden verbessert, z.B. kann man nun (BO)Masken und (MyTISM)BenachrichtigungsVorlagen direkt im Alarm-Formular editieren
  • einige neue vorgebaute Formulare für Strukturelemente wurden gebaut (mit Filter auf IstAutomatik-Attribut)
All diese Verbesserungen am System kommen allen MyTISM-Lizenznehmern wie immer automatisch mit dem nächsten regulären Update Ihres Systems zugute.

22. November 2010 - Änderungen, die MyTISM-Entwickler betreffen

Auch MyTISM-Entwickler kommen nun in den Genuß einiger Änderungen und Optimierungen im MyTISM-Kernel:

  • Durch Optimierung haben wir eine erhebliche Performance-Verbesserungen bei Abfragen auf Skalaren erzielt.
  • Virtuelle Properties werden jetzt automatisch mit NN-gettern ausgestattet.
  • Im Schema gibt es die neue Boolean-Aggregate "Boolean.and" sowie "Boolean.or".
  • Sehr lange laufende Queries führen nun zu Warnungen im Server-Log, dies erleichtert das Debugging und die Analyse von eventuellen Performance-Engpässen.
  • Eine Übergabe von Parametern an die via JNLP gestarteten JVMs ist jetzt möglich, z.B. für Funktionalaccounts oder besondere JVM-Einstellungen.
  • Der ObjectCache wurde optimiert (u.a. verwendet für BildCaches im Web und Formular-Cache in GUI)
  • Ein Bug bei der Verwendung der 32bit 1.6.0_20 Java-Engine in einer 64bit-Umgebung wurde behoben.
All diese Verbesserungen am System kommen allen MyTISM-Lizenznehmern wie immer automatisch mit dem nächsten regulären Update Ihres Systems zugute.

15. November 2010 - Leistungsstarke Volltextsuche für MyTISM

Bereits seit Ende Oktober beinhaltet MyTISM eine schnelle und leistungsstarke Volltextsuche. Diese kann bei allen Abfragen eingebunden und beliebig mit den bisher verfügbaren Suchkriterien kombiniert werden. Neben der normalen Suche nach eingegebenen Suchbegriffen wird auch die Suche mit Platzhaltern und Ähnlichkeitssuche unterstützt. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der MyTISM-Dokumentation auf http://www.mytism.de.

11. November 2010 - Nochmalige Verbesserungen an der Solstice-GUI

Wir haben erneut einige Neuigkeiten aus der GUI. Wir haben folgende Dinge für Sie verbessert:

  • Performance-Verbesserungen bei Operationen mit vielen Objekten in der Table
  • Pivot-Tabelle entfernt nun unötige Dezimalstellen ("trailing zeros") im Ergebnis
  • MacOS X hat jetzt auch einen NativeFileHandler (zum Öffnen von Dateien, z.B. im DMS)
All diese Verbesserungen am System kommen allen MyTISM-Lizenznehmern wie immer automatisch mit dem nächsten regulären Update Ihres Systems zugute.

03. November 2010 - Weitere News für MyTISM-Administratoren/-Entwickler

Die Arbeit von MyTISM-Administratoren und -Entwickler wird erneut bequemer:

  • Der xml-Code für Formulare und andere Elemente wurde unter Einbehaltung vollständiger Rückwärtskompatibilität gestrafft und aufgeräumt. Somit ist der xml-Code nun deutlich kompakter und besser lesbar. Für eine automatische Umformatierung drücken Sie im Editor einfach Shift-F11, allerdings empfehlen wir Ihnen, den Formularcode sicherheitshalber vorher weg zu sichern, falls die vollautomatische Konvertierung nicht 100%ig gelingt.
  • Für View-Elemente sind nun dynamischere Größenangaben möglich: px, c, em (z.B. 25c statt 800 als Breite). Außerdem kann man nun eine maximale Größe für Views via maximumSize oder maxSize spezifizieren.
  • Das Element-Tag kann an vielen Stellen weggelassen werden und wird mit korrektem Label "impliziert".
  • Views, welche die useMaximumWidth Eigenschaft haben, überdecken nun nicht mehr immer den Navigationsbaum.
All diese Verbesserungen am System kommen allen MyTISM-Lizenznehmern wie immer automatisch mit dem nächsten regulären Update Ihres Systems zugute.

26. Oktober 2010 - Weitere Verbesserungen an der Solstice-GUI von MyTISM

Wir haben unser System weiter für Sie verbessert und an der GUI gearbeitet. Folgende Verbesserungen, insbesondere interessant für MyTISM-Administratoren, haben wir implementiert:

  • Beim Wechsel in die Entwurfsansicht eines Formulars springt der Editor nun automatisch an die "richtige" Stelle, d.h. zum xml-Code desjenigen Formular-Elementes, welches im zuvor angezeigten Formular den Fokus inne hatte.
  • In der Entwurfsansicht, dem Editor, gibt es nun Auto-Completion für schließende xml-Tags.
  • Der sogenannte DateiSystemSync für Formulare und andere Strukturelemente wurde verbessert. So funktioniert nun u.a. der Sync von SubReports und Bildern in Reports korrekt.
  • Weiterhin gibt es nun hilfreichere Fehlermeldungen bei "defekten" Formularen, welche die exakte Position des Fehlers anzeigen. Außerdem ist das Verhalten im Client bei "defekten" Formularen nun besser.
All diese Verbesserungen am System kommen allen MyTISM-Lizenznehmern wie immer automatisch mit dem nächsten regulären Update Ihres Systems zugute.

18. Oktober 2010 - Neuigkeiten in der Solstice-GUI von MyTISM

Folgende neuen Solstice-GUI-Features sind ab sofort im aktuellsten MyTISM-Release verfügbar:

  • Gelöschte Objekte im Lesezeichen und jeder beliebigen Tabelle kann man sich nun - sofern man Mitglied der Admins-Gruppe ist - entweder via Kontextmenü oder ALT+T anzeigen lassen.
  • Für die Kernkomponenten der Solstice-GUI ist nun auch Französisch als Sprache auswählbar. Im Venice-System sind sogar alle Texte nun auf Französisch verfügbar. Für eine Komplettübersetzung Ihres individuellen MyTISM-Projektes sprechen Sie uns einfach an.
  • Außerdem haben wir die Leistung der Solstice-GUI an vielen Stellen optimiert und weiter verbessert, so dass der Client nun noch schneller arbeitet.
All diese Verbesserungen am System kommen allen MyTISM-Lizenznehmern wie immer automatisch mit dem nächsten regulären Update Ihres Systems zugute.

31. März 2010 - Java 1.6.0_19 von Oracle veröffentlicht, Webstart-Bug ist behoben.

Die heute von Oracle freigegebene Version 1.6.0_19 behebt nicht nur zahlreiche andere kleine Fehler, sondern auch das in der Version _18 eingebaute Problem beim Erstellen von Anwendungs-Verknüpfungen unter Windows.

Somit kommen jetzt auch Windows-Benutzer in den Genuß eines schnelleren Downloads, einer überarbeiteten Font-Engine und vieler anderer kleiner Verbesserungen der Java Engine.

30. März 2010 - Neue Website online

Nach einer graphischen sowie inhaltlichen Überarbeitung ist die Website von MyTISM auf einem neuen Server unter Grails nun online.

01. März 2010 - Präsentationen von MyTISM und dem GUI-Client Solstice online gestellt

Zum besseren Kennenlernen von MyTISM und des GUI-Clients "Solstice" sind jetzt auf der MyTISM-Produktseite zwei Präsentationen verfügbar, die direkt im Browser betrachtet werden können.

16. Februar 2010 - Neues Feature: Adhoc-Print aus Lesezeichen

Der Inhalt eines angezeigten Lesezeichens lässt sich nun bequem direkt drucken, indem aus dem mittels CTRL-P (bzw. STRG-P) sich öffnenden Druckdialog "Adhoc-Print" ausgewählt wird.

Zur Aktivierung in Ihrem MyTISM-System setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

02. Februar 2010 - Java 1.6.0_18 verursacht Probleme unter Windows

Die am 14. Januar von Sun veröffentlichte Java-Version 1.6.0_18 wurde von uns getestet und verursacht unter Windows Probleme. Unter anderem funktioniert der WebStart-Cache nicht korrekt.

Bitte benutzen Sie aus diesem Grund auf allen Arbeitsstationen mit Windows die Java-Version 1.6.0_17 und aktualisieren sie diese vorerst nicht.

27. Januar 2010 - Neues Feature: Kopierfunktion für alle Objekte

Im Kontext-Menü eines im Lesezeichen markierten Objektes haben Sie nun die Möglichkeit, von diesem Objekt eine 1:1-Kopie zu erstellen (die natürlich vor dem Speichern noch editiert werden kann).

Diese Funktionalität wird mit dem nächsten Update in die einzelnen MyTISM-Systeme unserer Kunden eingespielt werden.

10. August 2009 - Java 1.6.0_15 für MyTISM freigegeben

Die am 5. August von SUN veröffentlichte Java-Version 1.6.0_15 wurde von uns getestet und ist von uns für den Einsatz mit MyTISM-Anwendungen freigegeben. Alle uns bekannten im Zusammenhang mit Java bestehenden Probleme sind in dieser Version behoben.

01. August 2009 - Bug in Webstart von Java 1.6.0_14 verursacht Probleme

Bei Verwendung der Java-Version 1.6.0_14 von SUN kommt es zu Problemen beim Starten von OAshi.Venice und anderen auf MyTISM basierenden Anwendungen.

Meldung: "Das Programm konnte nicht gestartet werden, Ping-test schlug fehl."

Ursache hierfür ist ein Fehler im Webstart-Mechanismus von Java, welcher von der Herstellerfirma Sun voraussichtlich in der Java-Version 1.6.0_15 behoben wird.

Bitte benutzen Sie aus diesem Grund auf allen Arbeitsstationen die Java-Version 1.6.0_11 und aktualisieren sie diese vorerst nicht.

Sollte eine Aktualisierung bereits erfolgt sein muss Java 1.6.0_14 deinstalliert und anschließend die Version 1.6.0_11 installiert werden. Diese erhalten Sie unter http://java.sun.com/products/archive/.

Im Normalfall sollte auch die Java-Version 1.6.0_13 korrekt funktionieren, allerdings kann es hierbei (durch einen anderen Fehler im Webstart-Mechanismus) ebenfalls zu Problemen kommen, wenn Applikationen mittels des auf dem Desktop abgelegten Icons (welches auf den Webstart-Cache verweist) statt über den Link auf die JNLP-Datei - z.B. im Webbrowser oder eine direkte Verknüpfung auf die URL - gestartet werden.

Sollte Ihr Administrator weitere Unterstützung benötigen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren!

© 2008-2016 OAshi S.à r.l.  •  Impressum  •  English Grails-based  MyTISM-based